Phantasialand Bewertung
RSS Feed abonnieren Gästebuch Videos Bahn
Freizeitparkfun.de Banner
Home Freizeitpark
News
Freizeitparks im Überblick Freizeitpark Events Bilder Forum
      Phantasialand - Bewertung
   Auswahl     Phantasialand Bewertung

   Home
   News
   Freizeitparks
   Parkbewertung
   Routenplaner
   Hotels
   Wetter
   Forum
   Freizeitpark Events
   Bilder
   Links
   Firmenlinks
   Quiz
   Video
   Hilfe
   Distanzierung
     
 
 
Europa-Park Holiday Park Parkbewertung LEGOLAND Deutschland Freizeitpark - Videos Belantis AbenteuerReich Gardaland Disneyland Paris Freizeitparks News Freizeitparks Heide-Park Wiener Prater Freizeitparks Übersicht Erlebnispark Tripsdrill Phantasialand Bilder Sea Life

 


Phantasialand
     
     
 
Parkbeschreibung Parkinformation
  Preise und Öffnungszeiten   Mail an Freizeitparks  
 
     
 
 
Letzte Phantasialand Bewertung 02.08.2016

Name: Susann K.                            Bewertung Stern Stern Stern 

Ich war mitten in den Sommerferien an einem Mittwoch im „Phantasialand“ zu Gast. Meine beiden Begleiterinnen waren bereits häufiger Gäste hier, eine von ihnen das letzte Mal vor ca. 15 Jahren. Sie schwärmte vom damaligen „Space Center“.

Einen ersten Dämpfer erhielt unser Besuch durch die Eintrittspreise von 45 Euro pro Person. Keine Ermäßigung mit Rentenausweis unter 60, geschweige denn für Geringverdiener. Alles in allem ist das Personal recht freundlich und geduldig, selbst am Imbiss versucht man sich freundlich und höflich auf Englisch zu verständigen, selbst wenn der Stresspegel hoch ist.

In den Park gelangten wir durch den Eingang Chinatown, gelungenes Flair. Leider ging es nicht so schön weiter. Durch einen schmalen Gang erhascht man einen Blick auf eine amerikanische Bahn zur Zeit des Goldrausches, durch weitere Gänge gelangt man auf eine Aussichtsplattform auf der man Blicke auf die Achterbahnen der Themenwelten „Klugheim“ und „Mexico“ werfen kann. Leider wird die Aussicht durch sehr hohe Barrieren behindert. Besonders mit Körpergröße unter 1,50 m schwierig etwas einzusehen.

Sehr schön empfanden wir das Ambiente im Themenpark „Berlin“ mit „Maus au Chocolate“. Auch wenn die Endlosschleife der Musik zeitweise nervig war, war es doch schön zu sehen, dass Parkmitarbeiter in passenden Kostümen über den Platz laufen. Mit den liebevoll gestalteten Fassaden fühlte man sich in das Berlin der zwanziger Jahre zurückversetzt

Über einen überdachten Glasgang ging es weiter zur Erlebniswelt Phantasia. Sehr nett gemacht, allerdings war ich teilweise irritiert über die Motive. Absolute Enttäuschung für mich als auch meine Begleitung war der „Temple of the Night Hawk“. Das ehemalige Space Center durchfährt man jetzt nur noch im komplett dunklen. Ein klein wenig Illumination wäre schön gewesen, oder wie es meine Begleitung an eine Freundin schrieb „Die haben unser Space Center kaputtgemacht.“

Die Bootsfahrt auf dem See war dann das letzte Highlight des Tages. Unbefriedigend dabei war vor allem, dass eine der vier Wasserkanonen auf unserer Bootsseite defekt war und zwei nur schwer gängig. Bei einer Wartezeit von ca. 30 Minuten hätten ruhig auch mehr Boote auf dem Wasser sein können.

Fazit: Wartezeiten, Freundlichkeit des Personals, Themenwelten zu 50 % positiv. Negativ: defekte Geräte, Gänge durch die man läuft und keine freie Sicht hat, Themenwelt „Phantasia“ mit einem teilweise recht merkwürdigen Mix. Alles in allem war dies mein erster und auch letzter Besuch hier.

Susann K.
_________________________________________________

Anmerkung der Redaktion

Sehr geehrte Frau K.
Wir haben Ihren Meinung hier gerne veröffentlicht. Jedoch - finden Sie nicht auch, dass Ihre Kritik und Punktevergabe nicht ein klein wenig zu hart ist? Ein Unternehmen das in Deutschland und weltweit zu einer der besten und aufwändigsten Themenparks der Welt zählt mit gerade man 50% zu bewerten, lasse ich hier mal im Raum stehen. Vom Show- und Entertainmentbereich der fast jedes Jahr international ausgezeichnet wird, möchte ich erst gar nicht sprechen. Damit ein Unternehmen konkurrenzfähig bleibt, benötigt es die Möglichkeit zu expandieren. Diese Möglichkeit bleibt dem Phantasialand seit Jahren verwehrt. So hat das Unternehmen nur die Möglichkeit, alte nicht mehr so attraktive Attraktionen gegen neue Highlights auszutauschen. Dabei sind die Freizeitparks interessiert Ihre Geäste mehrmals pro Jahr in den Park zu locken. Dieses ist aber nur mit neuen und dem Zeitgeist entsprechenden Attraktionen möglich. Maschinen können ausfallen und wenn ein Püppchen mal nicht tanzt, dann machen wir Erwachsenen doch mal ein Auge zu und wissen, dass das bis zum nächsten Besuch wieder repariert wird.


Piringer Manfred
www.freizeitparkfun.de
 
 
     
 


Phantasialand Bewertung

Sehr geehrte Damen und Herren,
gerne veröffentlichen wir hier Ihre Eindrücke und Erlebnisse die Sie im Phantasialand Brühl gemacht haben. Bitte bleiben Sie aber mit Ihrer Kritik aber fair und sachlich.  Ihre Bewertung soll den Park unterstützen damit das Team noch besser auf die Wünsche der Gäste reagieren kann. Beiträge mit beleidigenden Inhalten oder falschen Angaben wie Namen, Email und Telefonnummer sowie Kritiken unter 400 Zeichen werden nicht veröffentlicht. Sie bringen weder unsere Leser noch das Phantasialand weiter.  Gehen Sie auf ihre Kritikpunkte ein und begründen Sie diese sachlich. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte benützen Sie das Kontaktformular unten. Danke für Ihre Mithilfe.

 

 
     
Kontaktformular
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Vorname*
Familienname*
E-Mail Adresse*
Name des Freizeitparks*
Parkbewertung*
Ihr Kommentar*
(Restzeichen: 2500)
Sicherheitscode eingeben!
 Grafik neu laden | Code anhören
    

DWFormgenerator 7.4.0

   
     
 
 
Letzte Phantasialand Bewertung 11.04.2016

Name: Karin H.                            Bewertung Stern Stern Stern Stern Stern

Wir haben drei sehr schöne Tage in den Osterferien im Phantasieland verbracht.  Betonen möchten wir die ausgesprochene Freundlichkeit des Personals.

Besonders erwähnen möchten wir Frau Dorst, die mir am Ende unseres Aufenthalts sehr geholfen hat. Ich hatte mein Portemonnaie und mein Handy auf der Toilette vor dem Eingang Berlin liegen gelassen und wartete darauf von meinem Mann mit dem Auto am Eingang abgeholt zu werden. Da kam Frau Dorst zu uns, nach dem sie mich schon im Park gesucht hatte, um mir beides zu bringen.

Ich hatte den  Verlust noch nicht mal bemerkt und war sehr froh. Einen Finderlohn hat sie aber strikt abgelehnt. Vielen Dank für die Mühe und Ehrlichkeit!

Karin H.


 
 
 
 
 
Name: Jürgen S.                                    Bewertung: Stern Stern 

Eigentlich möchte ich nur einen einzigen Satz sagen: "Was habt Ihr nur aus dem schönen Phantasialand gemacht??". Aber es bedarf sicher doch einiger Ausführungen.


Wir waren früher sehr oft im Phantasialand und jetzt überkam mich die Sehnsucht nach dem "Walzertraum", der Gondelfahrt "1000 und 1 Nacht" durch das Drachenmaul, die "Silbermine" und das gesamte Flair des Phantasialandes, einschließlich der Märchen am Anfang des Rundganges und in der Mitte um den See herum. Als erstes fiel uns auf, dass der schöne Ausblick vom oben liegenden Eingang in die Straße zum Brandenburger Tor total versperrt ist, durch das zweistöckige Karussell dort, wo vormals ein schöner Brunnen stand. Da wir schon sehr früh in den Park kamen, wollten wir im "Heino's Café" frühstücken. Wir entschieden uns für das angebotene "Croissant" Frühstück, leider wurde uns mitgeteilt, dass keine Croissants zur Verfügung stehen.

Wir gingen dann die Straße entlang, am Wintergarten vorbei und mussten feststellen, dass uns eine vollkommen andere, sprich fremde Örtlichkeit darbot. Geradeaus befanden sich rechts und links Treppenstufen, jeweils daneben, also ganz außen, sanfte Schrägen für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen. Nur, oben angekommen, befindet man sich in einer Art "Wandelhalle", wie man sie von diversen Kurorten her kennt. Links an der Wand befinden sich einige Sitzgelegenheiten, von wo aus man den Blick nach unten, auf ein "Kettenkarussell mit Wasserfontänen" genießen kann. Dort befand sich im Übrigen vormals das "Brandenburger Tor".

Der Weg führt dann weiter durch dunkle Mauern eigentlich direkt nach "China Town". Das "Mexikanische Restaurant", welches auch gegrillte Spezialitäten im Angebot hatte, ist ebenfalls weg! Zwei Achterbahnen sind absolut positiv zu bewerten, und zwar "Black Mamba" (mit der ich früher bereits insgesamt achtmal gefahren bin) wie auch "Colorado Adventure" (mit welchem ich schon unzählige Male gefahren bin). Was die neue Wildwasserbahn anbelangt, da haben wir uns nur einigen staunenden Zuschauern dazu gesellt, die darauf warteten, dass der oben, kurz vor dem steil abfallenden Weg nach unten, blockierte Wagen wieder frei kommt!!

Der ganze Park macht mittlerweile einen dunklen, fast deprimierenden Eindruck, weil man permanent zwischen dunklen Mauern und noch dunkleren Gebäuden herum läuft. Das ehemals so ansprechend wohltuende und großzügige Flair ist total verschwunden. Gab es ehemals das Restaurant “Alt Berlin“, welches auch Gutbürgerliche Speisen anbot, existiert auch nicht mehr! Jetzt gibt es jetzt nur noch Burger, Pizzen, Pommes. Auf der anderen Seite des Parks, wo früher der Drachen mit bereits erwähnter Gondelbahn vorhanden war, steht jetzt so ein Gebäude mit einer Passage, ähnlich derer, wie man sie in Brüssel vom “Grand Place“ zu den hinteren Restaurants vorfindet. Auf der rechten Seite dieser Passage kann man sich an einem Geschäft erfreuen, in welchem man Stoff- und Plastiktiere, Geschenkartikel, Gläser und Geschirr kaufen kann!!?? Tritt man aus dieser Passage heraus, wird es dann aber erst recht ungemütlich, denn man befindet sich an dem Komplex "Woze Town" von welchem ich früher schon mal den Hinweis niederschrieb, es wäre nicht "Zeitgemäß".

Wir stiegen dann in die dunkle, komisch aussehende Gondel "Würmeling" ein, und fuhren damit eine Runde. Nur, was soll das?? Dann ging es bergauf Richtung "Hollywood Tour" - Na Gott sei Dank, wenigstens die existiert noch!! Nur täte man gut daran, die bereits in Mitleidenschaft geratenen Figuren zu restaurieren! Bei der Darstellung "Die Vögel" hat man einfach alle beweglichen und unbeweglichen Vögel entfernt, sonst nichts. Bei der "Affen-Safari" haut der Affe auf dem Baum auch nicht mehr die Kokosnuss auf den Kopf des unteren Mannes, der im Übrigen nur eine Perücke aufgesetzt bekam. Und bei der letzten Darbietung mit dem Riesenaffen fragt man sich, warum im Wasser zur Linken immerzu kleine Fontänen hochspritzen; ja, ganz einfach: früher standen rechts, auf der Empore, Scharfschützen, welche ebenfalls feuerten - und die Kugeln ließen dann eben immer das Wasser hochspritzen. Aber diese Männer sind auch weg. Meine Güte, wenn ich an diese wunderbare "Silbermine" denke, erfasst mich wirklich Wehmut. Wie kann man so eine wunderbare Attraktion nur kaputtmachen??? Was es da in den einzelnen Sequenzen zu sehen und zu erleben gab, es ist unwiederbringlich zerstört.

Dann gingen wir den so sehr hochgeschätzten Weg rund um den See. DEPRIMIEREND!!!!! Keine Stationen mit Märchen mehr (wie sollen Kindern heute noch die beliebten Märchen nahegebracht werden????), kaum noch freie Sicht auf den See, die Boote sind "Außer Betrieb" wie ein Schild am Zaun bekannt gibt, und ansonsten nur ein ganz normaler Spazierweg, links durchgehend eine Mauer und rechts kaum noch Sicht auf den See und dafür, für diese ganzen Enttäuschungen dann auch noch pro Person 45 € Eintritt - Nee, also wissen Se nee!! Was die Väter einst mit Guten Ideen, Tatkraft, Liebe zum Detail erschaffen haben, wird von der nachfolgenden Generation zerstört; ein Jammer!!!! Ach ja, der "Phantasialand Jet", mit der Durchfahrt "Dino Saurier Land" ist auch verschwunden! Somit ist es kaum Verwunderlich: Wir waren um 9:30 Uhr im Park und saßen um 13:00 Uhr schon wieder in unserem Auto Richtung Zuhause. Für uns ist die Entscheidung mithin Sonnenklar: Nie wieder "Phantasialand"!!! !

 
 
     
 
 
Name: Annegret                            Bewertung Stern Stern Stern Stern Stern

Das Phantasialand ist mein Top-Freizeitpark überhaupt. Von den Thrillrides wie Talocan oder Black Mamba bis hin zu den Familien- oder Kinderattraktionen hier stimmt einfach alles. Ich kenne auch keinen anderen Freizeitpark der so bis ins kleinste Detail thematisiert ist. Ich war schon oft auch in anderen Parks aber der Freizeitpark in Brühl ist einfach mein Favorit. 
Der einzige Wermutstropfen sind die langen Wartezeiten. Gerade im Sommer sind die Wartezeiten oft unerträglich und wenn dann noch ein Fahrgeschäft ausfällt, wie in meinem Fall Maus au Chocolat, dann ist die Laune dahin. Trotzdem liebe ich den Park mit allen seinen Macken und Baustellen.

 
 
     
 
     
 
Parkbeschreibung Parkinformation
Preise und Öffnungszeiten Mail an Freizeitparks
  weitere Bewertungen  
 
     
 
Home Freizeitpark
News
Freizeitparks im Überblick Freizeitpark Events Bilder Forum
Hilfe    Kontakt    Distanzierung    Disclaimer   Impressum  © 2016 Manfred Piringer All rights reserved 
Webwiki Button  Sie sind der  WEBCounter by GOWEB Besucher